Startseite » Fachkreis Kommunikations-Controlling » Der Fachkreis Kommunikations-Controlling

Der Fachkreis Kommunikations-Controlling

Kommunikations-Controlling – Kontrollieren Controller die Kommunikation?

Der Fachkreis Kommunikations-Controlling des Internationalen Controllervereins (ICV) wurde am 27. Oktober 2006 gegründet und trifft sich drei Mal im Jahr, um das Thema Kommunikations-Controlling weiter zu entwickeln. Der Fachkreis ist bei jedem Treffen zu Gast bei einem Unternehmen, das zu Beginn des Arbeitstreffens sein Unternehmenskommunikation und seinen Steuerungsansatz vorstellt. Der Fachkreis macht im Anschluss konkrete Vorschläge zur Optimierung des Steuerungsansatzes für die Kommunikation des gastgebenden Unternehmens. Dies ist sozusagen das „Dankeschön“ an den Gastgeber.

Grundsätzliches Anliegen des Fachkreises ist es, die Anforderungen und Sichtweisen von (Kommunikations-)Managern und Controllern zu integrieren.

Ein weiteres Ziel ist es, Standards zur wertorientierten Steuerung der Unternehmenskommunikation zu entwickeln und international zu etablieren. Die Standards enthalten Terminologie, Methoden & Instrumente, Prozesse, Kennzahlen.

Besonderer Wert wird darauf gelegt, dass die Ergebnisse als konkrete Handlungsempfehlungen in der Praxis für alle Organisationsformen (Unternehmen, NPO, Institutionen und Behörden) und branchenübergreifend angewendet werden können.

Durch die Standardisierung soll eine gemeinsame Basis geschaffen werden, die im Dialog mit anderen Disziplinen (z.B. Marketing, Personal, Strategieentwicklung, Forschung & Entwicklung, Controlling) Orientierung bietet. Voraussetzung ist die Anschlussfähigkeit an vorherrschende Methoden und Instrumente.

Mitglieder sind Controller und Kommunikatoren aus Unternehmen, Wissenschaftler und Berater. Der Fachkreis ist offen für alle am Thema Interessierte. Bedingung ist das engagierte Mitarbeiten und Einbringen von Know How. Es soll für alle im Fachkreis Engagierten das Prinzip Geben & Nehmen herrschen.

Der Fachkreis ist neutral und interessefrei, d.h. er präferiert keinen spezifischen Beratungsansatz und kein kommerzielles Produkt. Akquisition innerhalb der Fachkreisarbeit durch Berater ist nicht erwünscht und führt zum Ausschluss der Berater.

Die gewonnenen Erkenntnisse und Arbeitsergebnissen werden allen zur Verfügung gestellt und publiziert.

Bisherige Ergebnisse:

Wirkungsstufenmodell der Kommunikation  (2009). Dieser Bezugsrahmen wurde mit dem AK Wertschöpfung der DPRG gemeinsam entwickelt.

Das Grundmodell Kommunikations-Controlling  (2010) wurde vom Fachkreis entwickelt und ist im gleichnamigen Statement des Internationalen Controllervereins dokumentiert. Das Grundmodell wird von der DPRG, der PRVA und dem Kommunikationsverband unterstützt.

Positionspapier Kommunikations-Controlling  (2011). Gemeinsame Prinzipien und Verfahrensweisen für das Controlling von Unternehmenskommunikation, erarbeitet vom Fachkreis Kommunikations-Controlling (ICV) und dem AK Wertschöpfung der DPRG.

Das Starter-Kit – Implementierungsleitfaden für Kommunikations-Controlling (April 2016). Zum Congress der Controller (25. April 2016)  wird das  Starter-Kit im Haufe-Verlag, Freiburg erscheinen. Einen Einblick erhalten Sie schon einmal hier….  und hier gibt es eine Leseprobe.

Der Fachkreis ist Partner für Fachveranstaltungen:

Schweizerische Fachtagung Communications Controlling (HWZ)

Strategie und Kommunikations-Controlling (depak / Quadriga)

Berichte von Arbeitstreffen

SAIDI und Integrated Reporting bei der EnBW AG

Integrated Reporting <IR> und Stakeholder-Management war am 17./18. März 2016 das Thema des 28. Arbeitstreffens des Fachkreis Kommunikations-Controlling. Dazu boten die Gastgeber Uwe Fritz, Leiter Kommunikation Unternehmensmarke der EnBW AG und sein Team, hervorragende Rahmenbedingungen in Stuttgart. Die Mitglieder des Fachkreises erhielten nicht nur einen detaillierten Einblick in den <IR>-Ansatz der EnBW, sondern auch in die Reputationsmessung. Der Fachkreis konnte daher die eigenen entwickelten Methoden und Instrumente an diesem Ansatz nicht nur reflektieren, sondern auch deren Tauglichkeit überprüfen. Ein Nutzen für die EnBW AG und den Fachkreis. Hier die Ergebnisse des Treffens...

MERCKwürdiges Arbeitstreffen in Darmstadt

Tolle Arbeitsbedingungen für das 27. Arbeitstreffen des Fachkreis Kommunikations-Controlling bei der Merck KGaA. Die 23 Teilnehmer hatten es sich zum Ziel gesetzt, die Wirkungsstufen-Kanäle-Matrix weiter mit Messpunkten und –größen zu befüllen und ein gemeinsames Verständnis dafür zu entwickeln, welche wesentlichen Kennzahlen für welche Zwecke und welche internen Stakeholder relevant sind. Und das zwei Tage lang mit hervorragender Atmosphäre und Bewirtung im Innovations-Center der Merck KGaA in Darmstadt, eben MERCK würdig. 😉 Hier die Ergebnisse des Treffens…

Wir eilen mit schwachen, dennoch emsigen Schritten…..

……an diese Zeile aus der Bach-Kantate Nr. 78 mag der eine oder andere aus dem Fachkreis Kommunikations-Controlling gedacht haben, als es in der Mittagspause auf den Turm der Thomaskirche hinaufging, der Kirche, in der Johann Sebastian Bach 27 Jahre lang Kantor war. Der Ausblick war eine großartige Entschädigung für die 203 Stufen im Turminneren, so dass möglicherweise einige geneigt waren “Oh jauchzet, frohlocket” aus dem 1. Satz des Weihnachtsoratorium anzustimmen. Natürlich war der Fachkreis nicht wegen Bach in Leipzig, sondern auf Einladung von Prof. Ansgar Zerfaß, Leiter des Instituts für Kommunikation und Medienwissenschaft. zusammengekommen. Hier die Ergebnisse des Treffens…

Die Sonne ging unter! => Messung Erfolgsbeitrag der Kommunikation

 Am 19./20. März kam der ICV-Fachkreis Kommunikations-Controlling in Augsburg bei MAN Turbo & Diesel SE zusammen. Der Fachkreis hat sich für 2015 das Ziel gesetzt, den finanziellen Erfolgsbeitrag der Unternehmenskommunikation “nachweisbar” zu machen. Im Augsburger Treffen sollte im ersten Schritt die Visibilität der Erfolg- und Wertschöpfungsbeiträge erarbeitet werden. Hier die Ergebnisse des Treffens…
Fachkreis Kommunikations-Controlling auf den Spuren des polnischen Königs

Am 27./28. November 2014 traf sich der Fachkreis Kommunikations-Controlling in Leipzig im Hotel de Pologne. Hier sollte das Thema Internationalisierung des Kommunikations-Controlling fortgesetzt werden, das bereits während des letzten Treffens in Zürich begonnen wurde. Zusätzlich wurde die Vereinbarkeit des Ansatzes der AMEC und des Conclaves sowie die Ergebnisse der Diskussion mit Frazer Likely im September in Wien überprüft. Hier die Ergebnisse des Treffens…

Fachkreis sucht international einheitlichen Standard

Am 20. Juni 2014 diskutieren die Mitglieder des Fachkreises Kommunikations-Controlling an der HWZ in Zürich die Metrics der AMEC  und des Conclave und überprüften die Kompatibilität mit dem Wirkungsstufenmodell (DPRG/ICV). Die Diskussion wurde mit einem Reader und einem Impulsvortrag bestens vorbereitet. Hier die Ergebnisse des Treffens…

Siemens belebt antikes Konzept für Kommunikations-Controlling neu

Der Begriff Agora kam beim Arbeitstreffen des Fachkreis Kommunikations-Controlling am 20./21. März 2014 bei der Siemens AG –Energy Sector in Erlangen auf. Der Begriff “Agora” war plötzlich in aller Munde, als die anwesenden Mitglieder des Fachkreises über den Werkstattbericht zum Aufbau eines Kommunikationscontrollings im Siemens Energy Sector diskutierten.Das Arbeitstreffen des Fachkreis Kommunikations-Controlling war aber nicht nur dem Zuhören, Analysieren und Diskutieren gewidmet, sondern auch der Arbeit am Ansatz des Kommunikations-Controllings. Das Ziel der 1,5 Tage war es, die Begriffe Reputation, Image, Marke zu definieren, voneinander abzugrenzen, um damit den Steuerungsansatz des Grundmodells zu komplettieren. Hier die Ergebnisse des Treffens…

Aktivisten steigen der Commerzbank auf´s Dach und fordern mehr Dialog!

Der Fachkreis Kommunikations-Controlling (ICV) war am 14./15. November 2013 zu Gast bei der Commerzbank-Zentrale in Frankfurt/Main. Gastgeber war Harald Stender, Bereichsleiter New Media / Kommunikationssteuerung Group Communications der Commerzbank AG und Gründungsmitglied des ICV-Fachkreises. Unter hervorragenden Bedingungen erarbeitete der Fachkreis in zwei Tagen die Grundzüge eines vollständigen Starterkits zur Implementierung eines Kommunikations-Controllings. Hier die Ergebnisse des Treffens…

5 Jahre Fachkreis Kommunikations-Controlling – Erfolg durch Dialog & Kooperation

Am 1./2. März  2012 traf sich der der Fachkreis Kommunikations-Controlling des ICV in der e-plus-Zentrale in Düsseldorf zu seinem 16. Arbeitstreffen. Es waren wieder zwei von sehr inten­siven Diskussionen geprägte, arbeitsreiche Tage, an denen das Grundmodell des Kommunikations-Controllings erneut weiterentwickelt wurde. Auf das fünfjährige Bestehen und die Erfolge des Fachkreises stießen die 24 Teilnehmer mit einem Glas Sekt an.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

%d Bloggern gefällt das: