Startseite » 2015 » April

Archiv für den Monat April 2015

Coming soon: 8. Schweizerische Fachtagung Kommunikations-Controlling

„Communications Controlling im Datenmeer“ –lautet das Motto der diesjährigen Schweizerischen Fachtagung Kommunikations-Controlling am 25. Juni 2015 an der Hochschule für Wirtschaft Zürich (HWZ). Die Kommunikationstechnologie des Web 2.0 bietet ungeahnte Möglichkeiten, den Erfolg der Unternehmenskommunikation zu messen. Was ist möglich, was macht Sinn, wohin geht die Reise? Dieser Frage soll in Vorträgen und Breakout-Sessions von ausgewählten Praxisbeispielen nachgegangen werden. Den Auftakt macht Prof. Dr. Sven Reinecke, Geschäftsführender Direktor des Instituts für Marketing an der Universität St. Gallen (HSG) mit dem Thema: „Welche Möglichkeiten haben Marketing- und Kommunikationsführungskräfte, ihren «Return on Marketing» bzw. «Return on Communications» auszuweisen?“ In den sich anschließenden Breakout Sessions, werden Praxisbeispiele im kleinen Kreis diskutiert. So werde ich das Arbeiten mit den Wirkungsstufen der Kommunikation praktisch mit den Besuchern des Fachtages erarbeiten. Durchgeführt wird die Schweizerische Fachtagung Kommunikations-Controlling vom Center for Communications der Hochschule für Wirtschaft Zürich (HWZ). Die Anmeldung ist noch bis zum 19. Juni 2015 auf der Website  des Veranstalters möglich.

Die Teilnahmegebühr beträgt 312 Euro. Auf der Website des Veranstalters steht zudem ein ausführliches Programm mit allen Referenten zum Download bereit. Rainer Pollmann
Advertisements

Erfolgsmessung in der Unternehmenskommunikation (4)

Was ist Erfolg? Grundsätzlich wird man auf diese Frage wahrscheinlich sehr viele Antworten erhalten, je nach Sichtweise des Befragten auf das Thema. Umgangssprachlich ist der Begriff positiv besetzt.

Wie wäre es mit folgender Antwort:

Erfolg ist das Erreichen von Zielen und daran erkennbar, dass eine vorher festgelegte Messgröße mit einer vorher definierten Messmethode den vereinbarten Zielwert mindestens erreicht.

Für die Unternehmenskommunikation kann der Erfolg darin bestehen, dass Ziele in den Dimensionen

  • der Reichweite, Resonanz in den Medien,
  • der Wahrnehmung & des Wissens bei relevanten Stakeholdern
  • der Einstellung & des Verhaltens von relevanten Stakeholdern
  • finanzielle Beiträge zum Organisationserfolg erzielt werden.

Erlöse durch Press Relationship Management? 😉

(mehr …)

Integrated Reporting = Konsequenzen für die Unternehmens- und Finanzkommunikation

Der Arbeitskreis Finanzkommunikation der DPRG war am 23. April 2015  zu Gast bei Dr. Ulrich Ott, Leiter Unternehmenskommunikation der  ING-DiBa AG in Frankfurt, um sich in drei Impulsvorträgen zum Thema Integrated Reporting zu informieren.

In seiner Begrüßung machte der AK Leiter Manfred Piwinger auf die Relevanz des Themas aufmerksam:

  • Integrated Reporting bedingt eine vollständige neue Form der Unternehmensdarstellung und bleibt nicht auf Investor Relations beschränkt, sondern betrifft das gesamte Unternehmen.
  • Integrated Reporting führt zu einer stärkeren Gewichtung der nicht-finanziellen Werte („Capitals“).
  • Die Verknüpfungen von finanziellen und nicht-finanziellen Werten ist neu und wird noch kaum praktiziert.
  • Integrated Reporting führt zu einer Herausforderung für Organisationen, die relevanten Daten zeitnah zur Verfügung zu stellen.

(mehr …)

Die Sonne ging unter! – Messung Erfolgsbeitrag der Kommunikation

Am 19./20. März 2015 kam der ICV-Fachkreis Kommunikations-Controlling zum 25. Mal seit 2006 zusammen.  Zu Gast waren 27 Teilnehmer bei Dr. Jan Dietrich Müller, Head of Group Communications and Marketing, MAN Diesel & Turbo SE in Augsburg. Der Fachkreis hat sich für 2015 das Ziel gesetzt, den finanziellen Erfolgsbeitrag der Unternehmenskommunikation „nachweisbar“ zu machen. Im Augsburger Treffen sollte im ersten Schritt die Visibilität der Erfolg- und Wertschöpfungsbeiträge erarbeitet werden.

(mehr …)

%d Bloggern gefällt das: