Startseite » 2016 » Juli

Archiv für den Monat Juli 2016

9. Fachtag Communications Controlling: Breakout-Sessions

Bewährt seit dem ersten Fachtag sind die Breakout-Sessions. In 45 minütigen „Miniwerkstätten“ können Teilnehmer an gestellten Aufgaben arbeiten, detaillierte und umfangreiche Fragen stellen. Da jeder Workshop zweimal durchgeführt wird, bietet sich hier eine gute Gelegenheit für jeden Besucher des Fachtages zwei Themen seines Herzens zu vertiefen. (mehr …)

Communications Controlling im Praxistest

Geri Aebi, langjähriger CEO der Wirz Gruppe für Integrierte Kommunikation, der größten unabhängigen und eigentümergeführten Agenturgruppe der Schweiz mit 140 Mitarbeitern referierte auf dem 9. Schweizer Fachtag Communications Controlling über wirkungsvolle Kommunikationskampagnen. Doch nach welchen Erfolgsmaßstäben sollen Kampagnen beurteilt werden? Wie sichert man als Verantwortlicher die langfristige Zufriedenheit der Kunden/Auftraggeber? Welche Kanäle erreichen die Zielgruppen mit dem größten Impact? (mehr …)

Was ist Kommunikations-Controlling?

KeynoteSeit 2006 entwickelt und diskutiert der Fachkreis Kommunikations-Controlling des Internationale Controllervereins (ICV) in einer inter­disziplinären Besetzung zahlreiche Methoden, Modelle und Ansätze zur professionellen Steuerung von Unternehmenskommunikation. Dabei haben wir gelernt, wie wichtig es ist, sich bei Begriffen auf ein gemeinsames Verständnis zu einigen. Daher in diesem Beitrag eine kurze Beschreibung, wie dort in der gemeinsamen Arbeit wesentliche Begriffe definiert werden.

Pollmann08

Keynote im Auditorium der HWZ, Zürich

 

(mehr …)

Schellen-Ursli und der Return on Investment

Wolfgang Frick, Geschäftsleiter Marketing und Sortimentsmanagement, der Schweizer Spar-Gruppe präsentierte sein Verständnis der Erfolgskontrolle von Kommunikationsanstrengungen. In seinem hoch interessanten Erfahrungsbericht aus dem Haifischbecken des Einzelhandels auf dem 9. Schweizer Fachtag Communications Controlling, arbeitete er mit dem Return on Marketing Investment, ohne diesen wirklich zu zeigen. (mehr …)

9. Schweizer Fachtagung Communications Controlling 2016

„Ziele setzen!“ war das Motto der Schweizer Fachtagung Communications Controlling am 30. Juni 2016 an der Hochschule für Wirtschaft in Zürich (HWZ).  Gastgeber Cyril Meier, Leiter des Center for Communications, begrüßte ca. 70 Gäste von Unternehmen und Agenturen. Er leitete die Veranstaltung mit dem Hinweis ein, dass Dank der Digitalisierung der Kommunikation die Inputs, die Outputs, ja auch Outcomes einfacher messbar geworden sind. Was früher Bauchgefühl oder anekdotische Beobachtung gewesen ist, sei heute Evidenz. Er wies auch darauf hin, dass die Frage nach dem Wertschöpfungsbeitrag durch Kommunikation noch nicht schlüssig beantwortet werden kann. Für ihn müssten am Anfang jedes Communications Controllings Ziele stehen; Ziele, die den Maßnahmen zu Grunde liegen. Er skizzierte weiterhin einen Regelkreis: Von der Zielsetzung zur Ergebnismessung, dann zur Justierung der Kommunikationsziele und schließlich zur verbesserten Effizienz. Besonders auch deshalb, da die HWZ seit jeher Unternehmenskommunikation in einer integrierten unternehmerischen Sichtweise lehrt. Unbesehen von Verantwortlichkeiten geht es darum,   a l l e n   Stakeholdern einer Organisation konsistente Botschaften zu übermitteln und so auf ein gemeinsames Reputationskonto einzuzahlen. (mehr …)

%d Bloggern gefällt das: