Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'HWZ'

Schlagwort-Archive: HWZ

Auf dem Sprung in den Zukunft

Die Schweizer Fachtagung für Communications Controlling feiert am 29. Juni 2017 das zehnjährige Jubiläum. Mit der Digitalisierung bietet sich die Chance, Einstellungen und Verhalten von Stakeholder mit weniger aufwendigen Maßnahmen zu messen. Big Data schafft neue Möglichkeiten bei gestiegener Dynamik. Diesen neuen Chancen geht die Tagung an der HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich mit zahlreichen Speakern nach:

Einblicke, Inputs und Know-how erhalten Teilnehmende an Keynotes und Labs von Speakern wie  Prof. Dr. Christopher Storck, Quadriga Hochschule Berlin, Patrick Bunk, CEO Ubermetrics, Berlin, Marion Marxer, marxerevolution GmbH und Chris Öhlund, Chairman of the Board, Verivox AG, Switzerland.

Mehr unter: www.communicationscontrolling.ch und in einem Beitrag „Erfolgskontrolle heute – Wo stehen wir?auf LinkedIn von Andraes Jäggi

Advertisements

9. Fachtag Communications Controlling: Breakout-Sessions

Bewährt seit dem ersten Fachtag sind die Breakout-Sessions. In 45 minütigen „Miniwerkstätten“ können Teilnehmer an gestellten Aufgaben arbeiten, detaillierte und umfangreiche Fragen stellen. Da jeder Workshop zweimal durchgeführt wird, bietet sich hier eine gute Gelegenheit für jeden Besucher des Fachtages zwei Themen seines Herzens zu vertiefen. (mehr …)

9. Schweizer Fachtagung Communications Controlling 2016

„Ziele setzen!“ war das Motto der Schweizer Fachtagung Communications Controlling am 30. Juni 2016 an der Hochschule für Wirtschaft in Zürich (HWZ).  Gastgeber Cyril Meier, Leiter des Center for Communications, begrüßte ca. 70 Gäste von Unternehmen und Agenturen. Er leitete die Veranstaltung mit dem Hinweis ein, dass Dank der Digitalisierung der Kommunikation die Inputs, die Outputs, ja auch Outcomes einfacher messbar geworden sind. Was früher Bauchgefühl oder anekdotische Beobachtung gewesen ist, sei heute Evidenz. Er wies auch darauf hin, dass die Frage nach dem Wertschöpfungsbeitrag durch Kommunikation noch nicht schlüssig beantwortet werden kann. Für ihn müssten am Anfang jedes Communications Controllings Ziele stehen; Ziele, die den Maßnahmen zu Grunde liegen. Er skizzierte weiterhin einen Regelkreis: Von der Zielsetzung zur Ergebnismessung, dann zur Justierung der Kommunikationsziele und schließlich zur verbesserten Effizienz. Besonders auch deshalb, da die HWZ seit jeher Unternehmenskommunikation in einer integrierten unternehmerischen Sichtweise lehrt. Unbesehen von Verantwortlichkeiten geht es darum,   a l l e n   Stakeholdern einer Organisation konsistente Botschaften zu übermitteln und so auf ein gemeinsames Reputationskonto einzuzahlen. (mehr …)

8. Fachtag Communications Controlling: Breakout-Sessions

Bewährt seit dem ersten Fachtag sind die Breakout-Sessions. In 45 minütigen „Miniwerkstätten“ können Teilnehmer an gestellten Aufgaben arbeiten, detaillierte und umfangreiche Fragen stellen. Da jeder Workshop zweimal durchgeführt wird, bietet sich hier eine gute Gelegenheit für jeden Besucher des Fachtages zwei Themen seines Herzens zu vertiefen.

(mehr …)

Besseres Kommunikationsmanagement Dank Big Data

Dr. Simon Hefti, promovierter Physiker, Gründer und Verwaltungsratspräsident von D1 Solutions AG in, Zürich, begann seinen Vortrag auf der  9. Schweizerischen Fachtagung Communications Controlling mit einem Beispiel aus der Verhaltenspsychologie. Er zitierte John Gottman und dessen Behauptung nach einem 15 minütigen Gespräch mit einer Wahrscheinlichkeit von 90% vorhersagen zu können, ob ein Ehepaar auf Dauer zusammenbleiben werde. Damit hatte er gleich zu Anfang die volle Aufmerksamkeit des Auditoriums, um dann zu zeigen, wie durch Nutzung von Big Data das Kommunikationsmanagement mit statistisch /mathematischen Methoden unterstützt und die Effektivität und Effizienz der Unternehmenskommunikation gesteigert werden kann. Nach seiner Einschätzung tut sich die Organisationskommunikation noch schwer mit dem Zugang zur Datenwelt. Simon Hefti zeigte in einem interessanten Beispiel anhand der Wirkungsstufen der Kommunikation, wo im Kommunikationsprozess gemessen werden kann. Es war allerdings eine reine Evaluation der Maßnahmen, d.h. es  fehlten die vorher festgelegten und messbaren. Ziele.

Mit einem hervorragenden Apéro riche und intensiven Gesprächen endete dieser 9. Fachtag.

Weitere Vorträge auf dem Fachtag:

(mehr …)

Coming soon: 7. Schweizerische Fachtagung Kommunikations-Controlling

„Auf dem Weg zu integrierten Lösungen“ –lautet das Motto der diesjährigen Schweizerischen Fachtagung Kommunikations-Controlling am 19. Juni 2014 an der Hochschule für Wirtschaft Zürich (HWZ).
Was können Corporate Communications und Marketingkommunikation bei der Erfolgsmessung ihrer Maßnahmen voneinander lernen? (mehr …)

Schweizerische Fachtagung Communications Controlling 2012

Unter dem Motto „Qualitätssteigerung durch Communications Controlling“ veranstaltete das Center of Communications der Hochschule für Wirtschaft Zürich (HWZ) am 21. Juni 2012 eine gut besuchte Fachtagung zum Thema Kommunikations-Controlling.

Neben den drei Hauptvorträgen zu den Themen:

  • Mit Communications Controlling zur Reputationssteigerung (Prof. Dr. Manfred Schwaiger, LMU München),
  •  Strategische Kommunikationssteuerung (Ludwig Schönefeld, Leiter der Unternehmenskommunikation bei der Hoerbiger Holding AG in Zug,
  • Was treibt die Unternehmensreputation? Plädoyer für ein realitätsbezogenes Messgrößensystem (Kaspar Loeb, Senior Partner der Dynamic Group in Zürich),

gab es insgesamt fünf Breakout Sessions (Praxisvergleiche im kleinen Kreis), in denen Unternehmen und Agenturen Praxisfälle zeigten. (mehr …)

%d Bloggern gefällt das: