Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'Kommunikations-Budget'

Schlagwort-Archive: Kommunikations-Budget

Amerikanische Leichtigkeit mit deutscher Gründlichkeit verbinden

Das internationale AMEC Integrated Evaluation Framework vom Juni 2016 stand im Mittelpunkt der Arbeit des Fachkreises Kommunikations-Controlling am 16./17. November 2016 bei seinem 30. Treffen in Wien.

TreffenWien.jpg

(mehr …)

10 Gründe, warum Kommunikations-Controlling abschreckt, es aber nicht sollte! (Grund 4)

Frage ich Kommunikatoren, was ihnen zum Stichwort Controlling einfällt, dann werden viele Begriffe genannt oder Aussagen getroffen. Als Controller ist es sehr interessant zu erfahren, was mit diesem Begriff verbunden wird, denn manchmal gibt es da ein sehr unterschiedliches Verständnis. Bekanntlich kann ja ein Glas halb voll oder halb leer sein. Aber lesen Sie selbst….

Controlling bedeutet Kostenreduktion

(mehr …)

Insight Seminar Kommunikations-Controlling

Wie immer gab es viel praktisches Arbeiten am Fallbeispiel der Däumler Binz AG und ihrer strategischen Neuausrichtung, unterstützt durch die Unternehmenskommunikation. Interessant zu beobachten, wie dieses virtuelle Unternehmen den Teilnehmern als Projektionsfläche der eigenen Organisation dient, in das man alles hineindenken kann. So lässt sich für jeden ein individueller, praktischer Nutzen erarbeiten, ohne dass Betriebsgeheimnisse der eigenen Organisation preisgegeben werden müssen. Außerdem können im Austausch mit den anderen Teilnehmern individuelle Lösungen entwickeln werden. Wenn Kommunikatoren sich für die Prozesskostenrechnung begeistern können, dann muss etwas gelungen sein! 🙂

Wieder einmal gab es einen intensiven Austausch im Teilnehmerkreis über „Unterschiede“ zwischen Controllern und Kommunikatoren in Unternehmen. Wieder einmal wurde  intensiv über Ziele von Kommunikation, Messgrößen, Maßnahmen, Strategie, Strategische Analyse mit SWOT, Portfolio-Betrachtung, Stakeholder Map, Balanced Scorecard und Strategisches Haus diskutiert.

(mehr …)

Insight Workshop Wirkungsorientierte Budgetierung Tagung Strategie & Kommunikations-Controlling

„Wie viel Zeit habe ich für den Workshop, eine Woche?“, war meine Gegenfrage, als die Deutsche Pressakademie Ende Oktober 2013 anfragte, ob ich einen Workshop  auf der Tagung leiten wolle. Natürlich hatte ich keine Woche, sondern  nur 105 Minuten. Was kann man in 105 Minuten zu diesem komplexen Thema vermitteln, geschweige denn praktisch durchführen? (mehr …)

Wirkungsorientierte Budgetierung – Geld für die Unternehmenskommunikation! (Teil 4)

In der Praxis der Unternehmenskommunikation (bzw. der Unternehmen) funktioniert die Budgetierung unbefriedigend. Strategie und Ziele der Unternehmenskommunikation (des Unternehmens) werden hinsichtlich der Wirkung von Kommunikationsmaßnahmen nicht berücksichtigt. Budgets sind in der Regel auf der Ebene der Kostenstellen festgelegt und können so nicht den Maßnahmen zugeordnet werden.

Wirkungsportfolio

(mehr …)

Wirkungsorientierte Budgetierung – Geld für die Unternehmenskommunikation! (Teil 3)

In der Praxis der Unternehmenskommunikation (bzw. der Unternehmen) funktioniert die Budgetierung unbefriedigend. Strategie und Ziele der Unternehmenskommunikation (des Unternehmens) werden hinsichtlich der Wirkung von Kommunikationsmaßnahmen nicht berücksichtigt. Budgets sind in der Regel auf der Ebene der Kostenstellen festgelegt und können so nicht den Maßnahmen zugeordnet werden.

Wirkungsorientierte Budgets

(mehr …)

Wirkungsorientierte Budgetierung – Geld für die Unternehmenskommunikation! (Teil 2)

In der Praxis der Unternehmenskommunikation (bzw. der Unternehmen) funktioniert die Budgetierung unbefriedigend. Strategie und Ziele der Unternehmenskommunikation (des Unternehmens) werden hinsichtlich der Wirkung von Kommunikationsmaßnahmen nicht berücksichtigt. Budgets sind in der Regel auf der Ebene der Kostenstellen festgelegt und können so nicht den Maßnahmen zugeordnet werden.

Was ist Budgetierung?

(mehr …)

European Communication Monitor 2013

Die aktuelle Ausgabe der weltweit größten Studie zur strategischen Kommunikation wurde am 27.06.2013 auf dem European Communication Summit in Brüssel von Professor Ansgar Zerfaß vor Kommunikationschefs aus über 30 Ländern vorgestellt. Der European Communication Monitor 2013 stützt sich auf eine Befragung von 2.710 Kommunikatoren in Unternehmen, Non-Profit-Organisationen, Behörden und Agenturen in 43 Ländern. Die Studie wird seit 2007 von einem Forscherteam von elf Universitäten durchgeführt. Neben der Universität Leipzig sind unter anderem die Universitäten Amsterdam, Madrid, Leeds, Llubljana, Aarhus und Bordeaux beteiligt. (mehr …)

%d Bloggern gefällt das: