Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'Reputationsmanagement'

Schlagwort-Archive: Reputationsmanagement

Advertisements

EnBW AG – Reputation ist nicht alles – aber ohne Reputation ist alles nichts!

Mit diesem Titel ist eigentlich schon fast der gesamte Vortrag von Dr. Jens Schreiber, Leiter Corporate Communications bei der EnBW AG beschrieben. Am Beispiel der Energiewirtschaft, die sich in Deutschland spätestens seit Fukushima in einer Reputationskrise befindet, zeigte er die Gefährdung der Geschäftsmodelle aller Energieversorger durch den Verlust der License to operate. Reputation versteht Schreiber in diesem Zusammenhang als Akzeptanz und Unterstützung der Stakeholder und sieht damit Reputation als zentralen Wert für die Steuerung von Unternehmen. Folgerichtig beschrieb er die strategische Neuausrichtung der EnBW AG mit dem Ziel der Verbesserung der Unternehmensreputation  und dem Aufbau eines systematischen Reputationsmanagements. (mehr …)

Advertisements

MERCKwürdiges Treffen in Luzern am Vierwaldstätter See

 

Erneut war der Fachkreis Kommunikations-Controlling zu Gast bei dem Pharmaunternehmen Merck. Erneut waren die Rahmenbedingungen für das Arbeitsthema Reputationsmanagement hervorragend, eben MERCK würdig! 🙂 (mehr …)

Fachkreis zu Gast bei MSD Merck Sharp & Dohme AG

Der Fachkreis Kommunikations-Controlling trifft sich vom 30.Juni bis zum 01.Juli2016 zu seinem 29. Arbeitstreffen in Luzern bei der MSD Merck Sharp & Dohme AG. Bei diesem Treffen sollen die Themen  Stakeholder-Management und Reputation bearbeitet werden. In Fortsetzung des Themas Integrated Reporting soll ein Reputationsmodell an einem Case entwickelt und daraus Themen abgeleitet werden. Wie immer gibt es zur Vorbereitung auf das Treffen für alle Teilnehmer Impulsvorträge.

Der Fachkreis setzt damit seine in Leipzig (9./10. Juli 2015) begonnene Entwicklung  von Stakeholder-Management  und dessen Wertschöpfungsbeitrages fort.

Dabei geht es um die Unterstützungspotenziale von Kommunikationsarbeit für das Stakeholder-Management .

10 Gründe, warum Kommunikations-Controlling abschreckt, es aber nicht sollte! (Grund 8)

Frage ich Kommunikatoren, was ihnen zum Stichwort Controlling einfällt, dann werden viele Begriffe genannt oder Aussagen getroffen. Als Controller ist es sehr interessant zu erfahren, was mit diesem Begriff verbunden wird, denn manchmal gibt es da ein sehr unterschiedliches Verständnis. Bekanntlich kann ja ein Glas halb voll oder halb leer sein. Aber lesen Sie selbst….

Das Marketing ist in der Organisation sehr dominant und hat ein größeres Budget !

(mehr …)

Was ist Reputationsmanagement?

Die Begriffe „Image“, „Reputation“ und „Marke“ sind nicht eindeutig definiert und werden oft sogar synonym gebraucht. Um sie für das Management der Kommunikation von Unternehmen handhabbar zu machen, hat der Fachkreis Kommunikations-Controlling am 20. und 21. März 2014  in mehreren Arbeitsgruppen den Versuch unternommen, die Begriffe pragmatisch voneinander abzugrenzen. Die Resultate wurden anschließend von Prof. Dr. Christopher Storck (Quadriga Hochschule), Prof. Dr. Harald Jossé (Goethe Universität Frankfurt) und Damir Hudak (Siemens AG) konsolidiert und wissenschaftlich abgesichert.

(mehr …)

%d Bloggern gefällt das: